Kopfzeile

KONTAKT

Inhalt

Strassen

Unterhalt
Unterhaltspflichtig sind die jeweiligen Strasseneigentümer:

  • Kantonsstrassen: Kantonales Tiefbauamt
  • Gemeindestrassen: Gemeindeverwaltung
  • Privatstrassen: Grundeigentümer


Winterdienst
Auf Strassen und Trottoirs parkierte Autos beeinträchtigen den Winterdienst stark. Das Dauerparkieren auf öffentlichem Strassengebiet ist nicht gestattet. Im Schadenfall wird deshalb jede Haftung der Gemeinde abgelehnt. Allfällige Schäden sind durch die Fahrzeugbesitzer selbst zu tragen.
Schnee von Hausvorplätzen, Hauszufahrten usw. darf nicht auf der Strasse oder auf Trottoirs deponiert werden. Bei der Schneeräumung von Strassen und Gehwegen entstehen seitliche Anhäufungen, die auch vor Einfahrten und privaten Plätzen aus zeitlichen Gründen nicht vom Werkhof geräumt werden können.

Pflanzabstände
Die Natur kennt unsere Gesetze und Vorschriften nicht. Deshalb ist es unsere Aufgabe, zusammen mit Ihnen dafür besorgt zu sein, dass Sie sich sicher und unbehindert auf öffentlichen Anlagen bewegen können.
Gemäss den geltenden Vorschriften dürfen Bäume, Sträucher, lebende Hecken usw. den Verkehr entlang öffentlichen Strassen und Gehwegen, die Sicht, die Strassenbeleuchtung, die Strassentafeln und Verkehrssignale nicht beeinträchtigen. Wir bitten die Grundeigentümer, vorschriftswidrige Pflanzungen laufend auf die nötigen Masse zurückzuschneiden. Mit Inseraten im Amtsanzeiger wird laufend darauf hingewiesen.

Mit der Einhaltung dieser Vorgaben tragen Sie zur allgemeinen Verkehrssicherheit auf Strassen und Fusswegen der Gemeinde Urtenen-Schönbühl bei.

 

Das wichtigste in Kürze

Gehwege auf dem Gemeindegebiet 11 km
   
Öffentliches Strassennetz auf dem Gemeindegebiet 69 km
wovon Nationalstrasse   9 km
  Kantonsstrassen 12 km
  Gemeindestrassen 15 km
  Flurwege 21 km

 

Der Wiederbeschaffungswert der Gemeindestrassen und Flurwege liegt bei CHF 33 Mio.

Zugehörige Objekte